cruisefire_logo_280

ADAC GT MASTERS 2021 OSCHERSLEBEN

ALS OFFIZIELLER SPONSOR VON SSR PERFORMANCE MIT DABEI

15./16. MAI

Mit mehr als 22 Sekunden Vorsprung sicherten sich Michael Ammermüller (GER) und Mathieu Jaminet (FRA) den Sieg im zweiten Wertungslauf der ADAC GT Masters in Oschersleben. Der Mut zur Entscheidung auf Slicks zu gehen, wurde belohnt. Zusammen mit dem siebten Rang im Rennen des Vortags, sammelte SSR Performance wichtige Punkte für die Meisterschaft.

Rennen 1

Nachdem SSR Performance bereits im Donnerstagstest mit vier Top-3-Platzierungen zu den Favoriten im Feld zählte, waren die Hoffnungen für das Qualifying entsprechend hoch. Doch eine Unterbrechung der Session machte dem Münchner Team einen Strich durch die Rechnung. So musste Michael Ammermüller von der siebten Startreihe ins Rennen gehen. Den einstündigen Wertungslauf konnte SSR Performance für sich nutzen und lieferte eine spannende Aufholjagd, die schließlich mit dem siebten Rang und wertvollen Punkten für die Meisterschaft belohnt wurde.

Rennen 2

Die erste Pole Position der Saison ließ nicht lange auf sich warten. Mathieu Jaminet sicherte sich die beste Ausgangslage für das Sonntagsrennen in der Motorsport Arena Oschersleben und war mit einer Bestzeit von 1:23:11 mit Abstand der Schnellste im Feld.
Das zweite Rennen der ADAC GT Masters Saison hatte es aufgrund von Regenschauern vor dem Start in sich. Mathieu Jaminet übergab das Auto auf der zweiten Position liegend an seinen Teamkollegen Michael Ammermüller, der den Porsche 911 GT3 R #92 auf Slicks übernahm. Wenn auch anfänglich einige Positionen abgegeben werden mussten, erwies sich die Entscheidung auf Slicks zu wechseln und der fehlerfreie Pitstop des Teams als zielführend. Der amtierende Meister lieferte ein spannendes Überholmanöver nach dem anderen. Am Ende überquerte er mit einem Vorsprung von mehr als 22 Sekunden als Sieger die Ziellinie des Wertungslaufes.